Autor Thema: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin  (Gelesen 583 mal)

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
[Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« am: 11.März.2018, 18:25:41 »
Hallo, habt ihr Tipps für mich, woran es liegen kann, dass mein Roller so viel verbraucht?
Ich hatte es pi-mal-Daum gemessen und kam auf 3,5-4 Liter, jetzt habe ich es mit 2 Vollbetankungen und Spritmonitor(punkt)de gemesse, ich kam nach einer Strecke von 56 km auf 3,2 l/100km, ist das nicht immer noch zu hoch? Andere haben bei diesem Motor um die 2 Liter...

Ich fahre eigentlich nie Vollgas, da es der Beschleunigung nichts hinzufügt, also eher maximal 3/4 Gas.
Ich wiege 86 Kilo, der Roller 75 Kilo.
Vorderer Reifen ist bei 2 Bar, hinterer Reifen bei 2,2 Bar.
Ich fahre, sofern es möglich ist, ohne Licht. Natürlich bei Dämmerung und Nacht dann mit Licht.

Was kann ich noch machen?

PS: Der Vergaser ist aus ebay, der originale, mit dem ich den Roller bekam war total versifft innen mit Grünem Zeug, der Roller lief da auch nicht. Ich wollte mir die Mühe nicht machen und bestellte eben einen neuen bei ebay... Ob es daran liegt? Die Bedüsung ist größer: HD statt original 72 ist hier 82 drin und LLD statt 30 hier 33. Aber das Kerzenbild ist eher mager, als Fett... Ich weiß nicht wirklich weiter.
« Letzte Änderung: 12.März.2018, 14:40:26 von der-andyman »

trendresistent

  • Administrator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Rex RS 450 Street
    • Trendresistent?s DJ Channel
Re: [Jimlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #1 am: 12.März.2018, 11:31:35 »
- Grössere Düsen lassen natürlich mehr Sprit durch, das ist also schon mal ein Faktor.
- Wie siehts mit der Drosselung aus, ist die noch drin? Da die Drosseln so schlecht vom Hersteller gemacht sind, wäre das ein weiterer Faktor.
- Wie sehen die Abgase aus und läuft der Motor rund, oder fliegt hinten evtl. auch unverbrannter Sprit mit raus? (gerne mal am Endtopf schnüffeln^^)
- Wie hoch ist die Laufleistung und wurden die Serviceintervalle eingehalten?

PS: Motorisierte Zweiräder haben Beleuchtungspflicht auch am Tage. Kommt deiner eigenen Sicherheit zugute.  ;)
Wenn ich Benz fahren will, nehme ich mir ein Taxi...

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: [Jimlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #2 am: 12.März.2018, 14:02:43 »
Ok, die Beleuchtungspflicht kannte ich nicht. Ich habe auch leider kein Standlicht vorne, Der Scheinwerferkörper ist da und verschraubt, aber kein Sockel drin :/

Ich weiß leider nicht, welche Drosseln dort verbaut sind oder waren, er läuft laut Papieren 45 km/h, schaffte bei mir im Gefälle aber sogar schon 65 km/h  :o

Wie die Abgase Aussehen kann ich nicht wirklich sagen, wenn ich im Stand Vollgas gebe, sehe ich selten mal, dass es hinten Weiß rauskommt, ansonsten sehe ich die Abgase nicht.

Der Roller hat eine Laufleistung von 5330 km, der Vorbesitzer Meinte, alle Serviceintervalle eingehalten zu haben, überprüfen oder bestätigen kann ich das nicht. Ich habe, als ich ihn im Oktober 2017 bekommen habe, direkt die Flüssigkeiten getauscht, den Benzinfilter, danach 2 Mal den Benzinhahn (sogar der neue, der seit Februar drin scheint wieder defekt, warum gehen die so schnell kaputt?), dann den Ansaugstutzen (war porös), Luftfilter und natürlich den Vergaser. Der Stand nämlich seit fast 2014 nur noch und wurde bei ihm ab und an angelassen und bewegt, und er hat wohl 2016 ein letztes Mal Service gemacht, konnte ihn aber nicht mehr zum Fahren bringen (der Vergaser sah schlimm aus)

trendresistent

  • Administrator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Rex RS 450 Street
    • Trendresistent?s DJ Channel
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #3 am: 12.März.2018, 17:09:57 »
Bei deinem Modell ist die Fassung fürs Standlicht mit im Hauptscheinwerfer integriert, keine Ahnung warum die das Extrastandlicht in Europa totgelegt haben.

Die 65km/h kann man nicht wirklich ernst nehmen, da der Tacho bei den Chinaböllern meist viel zuviel anzeigt. Aber der Roller scheint trotzdem entdrosselt zu sein, ansonsten würdest du das auch beim Fahren merken.

Der Benzinhahn arbeitet ja mit Unterdruck, evtl. mal einen von RacingPlanet holen, statt eines Originalteils, da ist die Qualität viel besser.

Hast du schon den E-Choke auf Funktion geprüft? Bei kaltem Motor erhöht dieser die Drehzahl, schaltet er aber bei warmem Motor nicht ab (Drehzahl sinkt, wenn er abschaltet), wird die ganze Zeit zuviel Sprit zugegeben.

Ansonsten hier mal reinschauen, mit Glück funktioniert der Trick mit der Beschleunigerpumpe bei dir auch:
http://www.4takt-roller.de/index.php/topic,1468.0.html
Wenn ich Benz fahren will, nehme ich mir ein Taxi...

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #4 am: 13.März.2018, 07:50:04 »
Hi, vielen Dank für deine Antwort.

Also, Standlicht ist bei mir nicht im Hauptscheinwerfer drin, es ist ein zusätzlicher kleiner, der nicht weit über dem Vorderrad ist, dessen 2 pol. Anschluss befindet sich aber, am Hauptscheinwerfer (falls du das meintest). Ich werde mir da einen T10er Sockel mit Gummimantel besorgen und eine W5W reinpacken und die so wiederbeleben. Mit Standlicht darf ich doch sicherlich tagsüber fahren oder? Gilt das als Tagfahrlicht? Oder muss ich dennoch immer die 35 Watt Birne im Hauptscheinwerfer aktivieren?

Das Tacho ist nach 45 km/h tatsächlich etwas ungenauer, aber mein Smartphone per GPS und App bestätigte mir knapp über 60 km/h.

Den Benzinhahn habe ich bisher 2 Mal von dem gleichen Shop von ebay bekommen, den ersten gekauft, der 2te auf Kulanz (da der erste keine Überwurfmutter hatte, sondern nur eine Mutter, komisch zu beschreiben, war halt nicht genau das gleiche wie bei mir).
Ich überlege mal, ob ich einen bei Racing Planet kaufe.

Den EChoke geprüft an sich habe ich nicht, ich ging davon aus, dass er bei einem neuen Vergaser schon funktionieren wird. Wie teste ich den? Ist es egal, welches Kabel an + und welches an - der Batterie angeschlossen wird?

Und vielen Dank für den Link, allerdings habe ich die Beschleunigerpumpe längst deaktiviert, da der Roller immer beim Beschleunigen an der Ampel fast abgesoffen ist damit.

trendresistent

  • Administrator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Rex RS 450 Street
    • Trendresistent?s DJ Channel
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #5 am: 13.März.2018, 11:19:43 »
Hm, du hast (zumindest optisch) den selben Roller wie ich, die Fassung für das Standlicht sollte sich im Reflektor des Scheinwerfers befinden. Aber deine Option ist eh besser, wenn man schon ein extra Standlicht hat, kann man das ja auch zum funktionieren bringen.
Was die gesetzliche Helligkeit der Lichtpflicht angeht, konnte ich keinerlei Infos hierzu finden. 2013 wurde das Lichtpflichtgesetz geändert, so dass auch an Zweirädern Tagfahrleuchten angebracht werden dürfen und man somit nicht mehr an das Abblendlicht gebunden ist.
Ich denke nicht, dass dir ein Polizist einen Strick draus dreht, wenn du nur mit Standlicht fährst.

Wenn dein GPS 60km/h bestätigt, ist der Roller komplett entdrosselt (hierzu als Info: Du fährst somit ohne Betriebserlaubnis, falls du mal einen Unfall verursachst, wird die Versicherung nicht haften, wenn das rauskommt).

Mit Elektrik kenne ich mich leider nicht gut aus und unser Forenelektriker hat sich aus dem Staub gemacht.
Ich würde den E-Choke einfach durch Ausprobieren prüfen:
Kalten Motor starten, im Leerlauf drehen lassen und ein paar Minuten warten, bis der Choke sich abschaltet (oder eben nicht). Hierbei kannst du auch gleich mal am Auspuff schauen, ob da Benzin mit rauskommt (und allgemein mal gucken, ob irgendwo Sprit runtertropft).
Wenn ich Benz fahren will, nehme ich mir ein Taxi...

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #6 am: 13.März.2018, 18:56:59 »
Aber ich habe doch rein gar nichts am Roller entdrosselt und der Vorbesitzer auch nicht... Nur einen neuen Vergaser habe ich verbaut.
Wie könnte ich den denn wieder so hinbiegen, dass die BE wieder in Kraft tritt?

Den Choke kann ich am WE testen.

trendresistent

  • Administrator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Rex RS 450 Street
    • Trendresistent?s DJ Channel
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #7 am: 13.März.2018, 19:13:20 »
Wo die einzelnen Drosseln sitzen, steht auch in dem Link mit der Beschleunigerpumpe. Bei jedem Chinaroller wird aber anders gedrosselt, deswegen kann ich dir nicht sagen, welche Drosseln bei dir verbaut waren.
Wenn weder du, noch der Vorbesitzer die Drosseln entnommen haben, muss es dann der Erstbesitzer gewesen sein, oder wievielte Hand ist der Roller?
Wenn ich Benz fahren will, nehme ich mir ein Taxi...

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #8 am: 14.März.2018, 08:13:50 »
Ich bin der 2te Halter.  :o

Ich habe mal, hinter der Variomatik, eine Unterlegscheibe gefunden, und diese abgebaut. War das eventuell eine Drossel? Ich dachte mir, die gehört da nciht hin und wurde fälschlicherweise dort hin gepackt... Könnte das schon eine Drossel gewesen sein?

Diese hier: https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/224/693/77776261/img-0007-3716873025316558277.JPG

PS: Ja, ich habe das Variogehäuse nach dem Bild gereinigt.

trendresistent

  • Administrator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Rex RS 450 Street
    • Trendresistent?s DJ Channel
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #9 am: 14.März.2018, 10:35:16 »
Das könnte die U-Scheibe des Lüfterrades sein.
Drosselsätze, um den Roller wieder auf 45km/h zu bekommen, gibt es wie Sand am Meer. Du kannst eine gedrosselte CDI einbauen, oder einen originalen Variomatik-Drosselsatz kaufen. Evtl. reicht auch ein einzelner Distanzring.
Wenn ich Benz fahren will, nehme ich mir ein Taxi...

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #10 am: 14.März.2018, 20:13:24 »
Das Ding saß an genau dieser Stelle, was hat das mit dem Lüfterrad zu tun?

Die CDI ist übrigens original, sollte die nicht also auch schon gedrosselt sein? Der erreicht ja nicht mal sonderlich hohe Touren bei 45 km/h, erst ab 50-55 km/h hört man den Motor schneller drehen, ich glaube, die Vario Gewichte sind schlicht zu schwer. Diese wiegen (gemittelt) 6,5 Gramm. Ich habe leider nur eine Waage, die Grammgenau messen kann. Ich werde sie am WE mal zur Apotheke bringen und messen lassen :)

Auch mache ich mal den Edding-Test auf der Steigscheibe, mal sehen, ob der überhaupt die ganze Fläche mit dem Riemen erreicht.

trendresistent

  • Administrator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Rex RS 450 Street
    • Trendresistent?s DJ Channel
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #11 am: 15.März.2018, 11:22:51 »
Das Lüfterrad hat eine U-Scheibe und falls ein mysteriöser Geist schon die Variomatikdrossel entfernt hatte, hat er evtl. auch die U-Scheibe beim Zusammenbau falsch aufgesetzt.
6,5g auf den Variorollen ist eigentlich das werksseitige Gewicht, das scheint ergo auch nicht die Drossel zu sein.
Da der Roller ja schneller als 45km/h fährt, scheint auch die CDI nicht gedrosselt zu sein.

Langsam wird es merkwürdig bei deinem Roller, ist es evtl. ein Importfahrzeug, welches ungedrosselt in die BRD kam?
Wenn ich Benz fahren will, nehme ich mir ein Taxi...

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #12 am: 16.März.2018, 12:00:15 »
Das weiß ich leider nicht, es war aber wohl offenbar ein Baumarkt-Roller (meine ich).

Ich habe diese Scheibe jedenfalls noch, soll ich sie wieder hinten verbauen? Oder gehört die da definitiv nicht hin?

Der Roller fährt bergab übrigens eher die 60-65 km/h. Berghoch schaffe ich nach laaaaanger Zeit 45 km/h Ist das auch schon zu viel?

Jedenfalls habe ich mir jetzt ein Variogewichte Abstimmset bestellt, die Rollen sehen bei mir eh nicht gut aus, haben zwar keine flache Seite, aber sie sind "löchrig"... Ich werde einfach mal dann, wenn sie kommen, die Beschleunigung messen von 0 auf 50 (oder 0 auf 45) und zudem den V(max) auf gerader Strecke.

Könnte es sein, dass eine Defekte Batterie dafür sorgt, dass der echoke entweder nie richtig schließt oder viel zu spät? Weil ich fürchte, ich habe sie kaputt gemacht, als ich sie, nach dem Befüllen mit Säure, nicht direkt an ein Ladegerät gehangen habe, sondern damit erst mal direkt den Anlasser gespeist habe :/

trendresistent

  • Administrator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Rex RS 450 Street
    • Trendresistent?s DJ Channel
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #13 am: 16.März.2018, 14:30:07 »
Sofern das Lüfterrad eine U-Scheibe hat, ist die dahinter iwie übrig oder stammt noch von einer Variomatikdrossel, die offensichtlich nun nicht mehr vorhanden ist.
Fakt ist, dass wenn dein Roller irgendwo gedrosselt wäre, du niemals über 45-50km/h kommen würdest, egal ob bergab oder mit Anschieben^^.

Das Thema Vortrieb am Berg ist bei den Chinarollern schon immer ein Thema gewesen, da der Motor einfach zu wenig Leistung hat (2,86PS) und die Variomatik ab Werk auch fragwürdig konfiguriert wurde.
Abhilfe würde hier eine Sportvario schaffen, die sowohl mit leichteren Rollen, als auch mit stärkeren Federn versehen ist und somit einen schnelleren Anstieg auf der Steigscheibe und einen weiteren Drehzahlbereich ermöglicht.

Zum Thema Batterie kann ich nichts sagen, da Elektrik, wie schon geschrieben, nicht mein Fachgebiet ist.
Evtl. solltest du mal zweigleisig fahren und dieses gesamte Thema auch mal auf der "Rollertuning Page" posten, dort sind viel mehr Leute mit Fachwissen unterwegs und können dir evtl. mehr zum hohen Spritverbrauch  und zur Drosselthematik zurückmelden.
Wenn ich Benz fahren will, nehme ich mir ein Taxi...

der-andyman

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: [Jinlun JL50QT-5] Roller verbraucht zu viel Benzin
« Antwort #14 am: 16.März.2018, 20:29:23 »
Ok, vielen Dank an dieser Stelle für deine nette Unterstützung. Ich denke mal, da die Scheibe größer bzw. dicker als diese Buchse ist, die in der Vario ist und wo der Riemen drauf kommt, ist das kein Drosselring.

Aber gut, ich werde es erst ein mal dabei belassen, denn 3,2 Liter sind zwar viel, aber vielleicht wird das besser, wenn es wärmer wird. Vielleicht bietet meine Jacke zu viel Angriffsfläche für den Wind XD

Fahren kann ich eh erst mal vergessen, es hat hier heute über 4 Stunden lang geschneit... :/

Ach ja, eine letzte Sache noch: Mir ist gestern leider ein Blinkerlicht kaputt gegangen, der Glaskörper löste sich vom Sockel ab und den Sockel bekam ich nur unter Gewalteinsatz da raus. Die Sache ist, es war eine R10W und da hatte ich lediglich eine R5W. Meine Frage: Ist das ok, damit zu fahren (eventuell sogar auf beiden seiten)? Oder ist das dann zu wenig und ich habe wieder keine BE? Weil, wenn ich davorstehe und jemand den Blinker setzt, sehe ich zwischen R10W (rechte Seite) und R5W (linke seite) keinen Unterschied. Und hinten sind nach wie vor die PY10W oder PY21W (eines von beiden, waren beim neuen Rücklicht mit Weißem Blinkerglas schon verbaut).
Ich würde gerne beide Seiten eigentlich R5W verbauen vorne, wenn ich denn dürfte, da der Gleichrichter eh nur sehr beschnitten ist, von der Leistung her und beim Blinken immer der Scheinwerfer im gleichen Takt dunkler und heller wird XD