Autor Thema: Rex RS 400  (Gelesen 1208 mal)

Sammy

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Rex RS 400
« am: 27.Juli.2014, 10:24:54 »
Hallo !
Ich bin leider Roller- Laie . Damit ich von einer Werkstatt nicht abgezockt werde , habe ich folgende Frage .
W?hrend einer normalen Fahrt , hatte ich pl?tzlich ein unbekanntes Ger?usch . Der Motor lief weiter . Ich konnte Gas geben , aber der Roller wurde immer langsamer . Bis er stand und nicht mehr , von der Stelle kam . Ich gehe , von einem Kupplungsschaden aus . Hat Jemand , schon einmal , das gleiche Problem gehabt ? Ich habe zwar wenig Ahnung von Rollern , aber um so mehr von Mofas und Mokicks . Sollte die Reparatur nicht zu kompliziert sein oder Spezialwerkzeug erfordern , w?rde ich auch selbst Hand anlegen .   Oder muss ich jetzt , mit einer teuren Reparatur rechnen ?

Vielen Dank

trendresistent

  • Gast
Re: Rex RS 400
« Antwort #1 am: 27.Juli.2014, 11:37:49 »
Einfach mal die Variomatik abschrauben und reinschauen. Alle Teile, die defekt sein k?nnten, befinden sich dort drin. Ein Schlagschrauber und Schraubenkleber sind allerdings vonn?ten, wenn das L?fterrad entfernt werden soll.

Sammy

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 0
Re: Rex RS 400
« Antwort #2 am: 27.Juli.2014, 12:16:45 »
Hallo !

Was ist Schraubenkleber ?

trendresistent

  • Gast
Re: Rex RS 400
« Antwort #3 am: 28.Juli.2014, 12:01:27 »
Der Fachbegriff ist "Schraubensicherung". Damit werden Gewinde von Schrauben bestrichen, die besonders fest sitzen m?ssen und sich nicht von allein lockern d?rfen; in diesem Fall ist es die L?fterradschraube.