Autor Thema: R?der Demontage  (Gelesen 2377 mal)

FantaUser

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 2
R?der Demontage
« am: 24.April.2010, 00:11:38 »
Hallo zusammen,

nach 5 Jahren und knapp 4tkm m?chte ich mir nun vor einer l?ngeren Reise neue Gummis aufziehen lassen. Dazu muss ich aber die R?der demontieren, wei? aber nicht genau wie. Welche Werkzeuge ben?tige ich? Und mit welchem Drehmoment muss ich die Schrauben/Muttern sp?ter wieder anziehen? Muss ich, um an das Hinterrad zu kommen, den Auspuff abbauen? Und wie demontiere ich die Tachowelle?

Vielen Dank schonmal f?r Eure Hilfe
Gru? Thomas

Dieselwiesel

  • Moderator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 762
  • Hisun HS150T-2
Re: R?der Demontage
« Antwort #1 am: 24.April.2010, 09:48:49 »
Hallo Thomas,

der Auspuff muss ab um das Hinterrad abzubekommen.
Die Tachowelle kannst du l?sen mit der ?berwurfmutter unten am Antrieb, oder per Kreuzschraube je nach Ausf?hrung bei deinem Roller.

Drehmoment Hinterachsmutter ca. 100NM
Drehmoment Vorderachse ca. 50NM

Werkzeug ben?tigst du nichts spezielles nur gutes ;)

http://www.fernzuender.de/4takt/Serviceanleitung_deutsch.pdf

Gru? Christian
« Letzte Änderung: 24.April.2010, 09:52:27 von Dieselwiesel »

FantaUser

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 2
Re: R?der Demontage
« Antwort #2 am: 25.April.2010, 04:31:18 »
Vielen Dank f?r die schnelle Hilfe! Werde es morgen mal versuchen.
Gru? Thomas
-----------------------------------------------
Update:

Habe gestern meine R?der aus, und mit neuen Heidenau K58 wieder eingebaut. Dabei macht mir vor allem der Hinterradausbau zu schaffen. Die Demontage des Auspuffs ging jedoch leichter als ich dachte. Dann lie? sich die Hinterachsmutter jedoch nur mit dem Schlagschrauber (12V) l?sen. Das Rad sa? dann immernoch bombenfest und konnte nur nach einiger Gewalteinwirkung mit dem Gummihammer von der Achse bewegt werden.
Beim Reifenwechsel haben die Jungs vom Reifendienst ganz sch?n geflucht, alleine h?tte ich da sicher kaum eine Chance gehabt. Der Einbau den Vorderrades war etwas fummelig. Achse, Rad, Tachoabnehmer und Bremskl?tze m?ssen gleichzeitig in die richtige Position gebracht werden.
Doch jetzt ist alles vollbracht und der Roller "klebt" mit den neuen Reifen quasi auf dem Asphalt :)

Gru? Thommy
« Letzte Änderung: 28.April.2010, 08:37:47 von FantaUser »

Diesel-Only

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 2
  • V-Click, Peugeot
Re: R?der Demontage
« Antwort #3 am: 16.Juni.2010, 12:30:26 »
Jawohl ! Die Heidenau K58 sind richtig gut !
Kann ich jedem nur Empfehlen.

Gr??e Thomas ?