Autor Thema: getriebefrage...  (Gelesen 2728 mal)

Jim Panse

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 11
getriebefrage...
« am: 02.Juni.2011, 13:55:47 »
hiho gemeinde!

ich spiele mit dem gedanken, meinem REX RS 1000 ein anderes (l?nger ?bersetztes) getriebe/getriebezwischenwelle zu spendieren.

die original?bersetztung (lt.Racing-Planet) ist 13/42.

zur auswahl st?nden 16/37, 17/37 und 18/36.
...und zwar hier:
http://www.baotian-shop.de/Tuning-152QMI-125cc_c1263_x1.htm

...hier mal ne beschreibung:
Zitat
Nach dem Umbau von 125cc auf 150cc nimmt die Beschleunigung deutlich zu, aber viel schneller wird das Fahrzeug nicht. ?Variomatik bringt noch was, doch die Endgeschwindigkeit reicht nicht aus.
Der Grund daf?r liegt in der zu kleinen ?bersetzung des Originalgetriebes. Damit der relativ schwache Originalmotor die ben?tigte Kraft erzielen kann, ist er zu kurz ?bersetzt.
Dieser Kit bietet ein l?ngeres Getriebe an, welches die optimale ?bersetzungverl?ngerung in Abstimmung mit der Kraftentfaltung von 4-Takt Motoren erzielt.

Mit diesem Getriebe erreicht der Roller nun eine deutlich gestiegene Endgeschwindigkeit
ohne die Beschleunigung einzub?ssen.

das kligt f?r mich schon fast "zu einfach".

stutzig macht mich eigentlich schon die aussage, dass der selbe motor mit nur 25ccm mehr (125ccm auf 150ccm) gleich soviel mehrleistung haben soll...die ja angeblich mit dem standard getriebe auf der strecke bleibt.

mein REX roller ist mit 7 kw/9,25ps angegeben...und bis jetzt habe ich noch keinen 150ccm chinaroller mit nem 157qmj motor gesehen, der die 10ps marke ?bersteigt.

nun meine fragen an die tuningexperten...
-lohnt sich ein umbau?
-wenn ja, welche variante w?rdet ihr empfehlen?
-und m?sste ausserdem noch etwas am getriebe ver?ndert werden? (da sich mit der anzahl der z?hne woh auch die gr??e des zahnrades ?ndert...oder liege ich da falsch???)

motortuning kommt nicht in frage, da bei meinem b?geleisen eine abge?nderte variante des 152qmi verbaut wurde.

ver?ndert wurde bis jetzt die vario (Naraku Maxi-Speed) und die cdi (Forextreme). die is allerdings schon wieder rausgeflogen. das einzige was daran tuning war, is das geh?use... ?:P

vielen dank im voraus!

gru?
JimP

p.s. was halten die experten von diesen variogewichten???
http://www.baotian-shop.de/abgeflacht-geformte-Racing-Variorollen-18x14mm_c1263_p1651_x2.htm


trendresistent

  • Gast
Re: getriebefrage...
« Antwort #1 am: 02.Juni.2011, 17:15:51 »
Erinnert mich an alte Mofa-Zeiten aus den 80?rn...
Je gr?sser das vordere Ritzel, desto besser die Beschleunigung, je kleiner das hintere, desto mehr V-Max ist drin. In diesem Fall w?rde ich das 17/37 empfehlen, da das Verh?ltnis 4:5 recht ausgeglichen erscheint.
Zur Gr?sse der Ritzel kann ich keine Angaben machen, denke aber, das der Hersteller der Ritzel den vorhandenen Platz im Getriebe ber?cksichtigt hat.
Lohnt sich das? Habe leider noch keinerlei Berichte von Maxi Scootern gelesen, aber das lange Getriebe bei den 50ccm Versionen l?sst Geschwindigkeiten von bis zu 20km/h plus zu.

Zu den Variorollen....hmm, sehr fragw?rdige Konstruktion...wenn dir die Rollen nicht alle 1000km schlappmachen, w?rd ich?s lassen, aber evtl. willst du die 10 Euro ja ausgeben und uns nen Testbericht schreiben? ;)