Autor Thema: oelfilter  (Gelesen 2403 mal)

hans albers

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 3
oelfilter
« am: 01.März.2011, 14:11:43 »
hallo ,
hans albers  hat an seiner rex rs 1000 getriebe und motoroel gewechselt.
bekomme den oelfilter mit feder nicht wieder eingesetzt.
frage wie wichtig ist dieser filter? kann ich auch ohne fahren u. evtl. ?fter
das ?el wechseln?
habe jetzt 2250km auf dem tacho will versuchen alle wartungsarbeiten selber zu machen.

trendresistent

  • Gast
Re: oelfilter
« Antwort #1 am: 02.März.2011, 15:37:11 »
Ich w?rde nicht ohne fahren, da selbst bei 2250km immer noch Abrieb entstehen kann und falls das St?ck Grat in den Brennraum gelangt, ist Kolben- oder Zylinderwechsel angesagt.

Einfach die Feder auf die ?lschraube setzen und das Sieb mit der ?ffnung nach oben in die Feder einsetzen, dann das ganze in die ?lwanne einf?hren und festziehen.

Dieselwiesel

  • Moderator
  • 4Takt Rollerfahrer
  • *****
  • Beiträge: 762
  • Hisun HS150T-2
Re: oelfilter
« Antwort #2 am: 02.März.2011, 16:55:58 »
Hallo Hans,

hier siehst du sch?n wie der Filter, Feder und Verschlussdeckel zusammen geh?ren.
http://www.qmb-shop.de/RHSSUPPORT/RHSWEB/oil.htm

Gru? Christian

hans albers

  • Fußgänger
  • *
  • Beiträge: 3
Re: oelfilter
« Antwort #3 am: 05.März.2011, 18:04:51 »
danke euch beiden,

habe den oelfilter eingesetzt, ich dussel habe ihn immer verkehrt einsetzen
wollen.
danke f?r die tollen infos .
gru? und gas
hans